Home Seite drucken Seite als Link verschicken Kommentar zu dieser Seite an OnlineReports senden
Suchen: go!
 
Tipp für Stories | Hier werben | Story übernehmen | Zur Frontseite

Gelesen ... und dabei gedacht

Frühere "Gelesen ... und dabei gedacht"

"Schädel der Eidgenossen zerfallen."
Basler Zeitung
vom 25. April 2007 über die mehr als 500 Jahre alten Schädel Gefallener aus der Schlacht bei Sankt Jakob.
Uns freut die Meldung trotzdem. Weil die "Grinder" unserer tapferen Vorfahren so hart sind, dass sie dem Zahn der Zeit immerhin ein halbes Jahrtausend widerstanden. Und einmal findet alles ein Ende - auch Quadratschädel.



"§ 62 Erregerfördernde Betriebe und Anlagen
1 Für Betriebe und Anlagen, die eine besondere Gefahr für das Wachstum und die Verbreitung von Krankheitserregern darstellen ..., kann der Regierungsrat eine Melde- und Kontrollpflicht einführen und Betriebsstandards erlassen."
Baselbieter Gesundheitsgesetz
in die Vernehmlassung geschickter Entwurf 2007
SVP-Gesundheitsdirektor Erich Straumann hat manchmal Mühe, Nein zu sagen. Bei diesem Paragrafen wurde dem Ständeratskandidaten aber die doppelte Negation zum Verhängnis. Denn ganz entgegen der SVP-Doktrin greift die staatliche Kontrollwut darin flächendeckend durch und erfasst nun auch Betriebe und Anlagen, welche die Verbreitung von Krankheitserregern gefährden. Mir wei emol luege.



"A year is the time it takes the sun to go round the earth."
Oris Watch
Weisheit auf der Website, entdeckt am 23. April 2007
One second it takes an Oris watch to indicate two seconds. Anything goes.



"An der Telebar zu Gast ist Franz Hohler. Der Schweizer Kabarettist tritt im Fauteuil aus."
TeleBasel
Newsletter vom 24. April 2007
Dieser Austritt dürfte an der Telebar das Hauptthema sein.



"Oberwil: Neulenker mit Alkohol gestoppt"
Baslerstab
Titel einer Meldung
vom 19. März 2007
Der Alkoholwerfer war fast leer gesprüht, bis der Neulenker endlich stillstand.



"Die Technik hatte der Redaktion einen Strich durch die Rechnung gemacht und das Bild erschien verkehrt."
Volksstimme
in einer Berichtigung
vom 19. April 2007
Die andere Rechnungs-Variante: Zum Glück beging "die Technik" den Fehler und nicht die Redaktion.



"Zuschauer: 0"
FCB-Website
im Bericht über den Match gegen den FC Aarau auf dem Brügglifeld
vom 18. März 2007
Wieder eines von diesen Geisterspielen.



"Bastel-Stadt soll sich mit insgesamt Fr. 100.- Mio. an den Investitionskosten beteiligen."
"Basta"
Communiqué zum Messe-Neubau vom 12. April 2007, in dem die Einhaltung von Minergie-Standards gefordert wird.
Gruss von Herrn Freud: Ausgerechnet eine Bastel-Stadt, die Minergie-Standards einhalten soll! So weit kommt es erst, wenn aus der Bastel-Stadt eine Basta-Stadt geworden sein wird.



"Frau (17) nieder geschlagen und ausgebaut"
OnlineReports
Newsletter vom 13. März 2007
Einfach niederschmetternd, solche Ausraub-Nachrichten.



"FC Basel: Franco Costanzo, Daniel Majstorovic, Koji Nakata, Mile Sterjovski, Scott Chipperfield, Papa Malick Ba, Djamel Mesbah, Ivan Rakitic, Ivan Ergic, Boris Smiljanic, Eren Derdiyok, Eren Derdiyok, Eren Derdiyok, Eren Derdiyok, Reto Zanni"
FCB-Website
Mannschaftsaufstellung
vom 18. März 2007
Interessant, welche Wertschätzung dem Nachwuchsspieler Derdiyok entgegengebracht wird. Ein Verstürmergoalibero?



"Er lachte sich tot, während er floh."
Basler Zeitung
vom 8. März 2007
im Bericht über Valencia-Fussballprofi David Navarro, der nach dem Champions-League-Match seinem Inter-Mailand-Gegenspieler Nicolás Burdisso die Nase blutig geschlagen hatte
Ach wie tröstlich: Auch als Tote können wir noch fliehen - vor dem Tod zum Beispiel.



"Millionen Schiiten feiern Saddam Hussein als Märtyrer"
BaZ online
Schlagzeile vom 9. März 2007
Nicht jeder Hussein ist ein Saddam. Diese gewagte Schlagzeile ist zu unschön, um wahr zu sein: Saddam-feiernde Schiiten - ausgerechnet! Die Millionen feiern in Kerbela Hussein, den Enkel des Propheten Mohammed.



"Und Ständeratskandidat Conradin Cramer will per Standesinitiative einen eidgenössichen Energiegipfel initiieren."
Basellandschaftliche Zeitung
vom 26. Februar 2007
"Ständeratskandidat" und "eidgenössischer Energiegipfel" passt doch so schön zusammen. Nur heisst der bürgerliche Basler Ständeratskandidat Andreas Albrecht.



"Gesucht wird: Unbekannter, ..., sprach Türkisch mit schweizer Dialekt."
Basler Staatsanwaltschaft
in einer Medienmitteilung
vom 28. Februar 2007
Es mail Hüriet ik yügü sülam Geld her o mysie scam ründelen gopfridschtütz.



"Schwarzer Demokrat Obama will US-Präsident werden"
BaZ Online
Schlagzeile
vom 10. Februar 2007
"Schweizer Demokrat Keller will BL-Regierungsrat werden."



"Seit einem Streit im Kleinbasel mit einer kaputten Flasche hat ein 30-jähriger Dominikaner Gesichtslähmungen."
TeleBasel
Schlagzeile im Newsletter
vom 22. Februar 2007
Seit dem Lehrgang in Journalismus mit einem stumpfen Griffel hat ein Schlagzeilendrechsler Stilblütenhemmungen.



"Mit dem Helikopter musste heute Mittag ein 8-jähriges Kind ins Spital gelogen werden."
OnlineReports
in einem Newsletter
vom 30. Januar 2007
Nicht glauben: Diese Ankündigung ist gelogen.



 
Basler Zeitung online
vom 9. Februar 2007
Wir kennen den Retter: Es ist Fulvio Cotti. Oder wie hiess er schon wieder ...?



"Die Zahl der Verletzten reduzierte sich von 657 auf 688 Personen."
Basler Sicherheitsdepartement
in einer Medienmitteilung vom 22. Januar 2007 über die Verkehrsunfallstatistik 2006
Unter Null?



"Sehr geehrte amen und Herren."
Rudolf Keller
SD-Landrat aus Frenkendorf in einer Medienmitteilung über das Versagen der Regierungsparteien
vom 28. Januar 2007
Und beim Ausgang bitte die Topfkollekte nicht vergessen.



"Mutiert die BZ zum Wochenblatt?"
Leser O.B.
aus Allschwil in einem Mail vom 3. Januar 2007 an OnlineReports, nachdem die Zeitung nicht erschienen war
Wenn die Druckmaschine an sechs von sieben Tagen ausfällt, schon.



"alt-Ständeratspräsident Claude Janiak"
OnlineReports
am 5. Januar 2007 über
alt-Nationalratspräsident
Claude Janiak
Sorry, lieber Editor, da hat Freund Freud aber mächtig mitgewirkt. Ständerat muss Herr Janiak erst noch werden.



"22 Grad - Wärmster Herbst seit 500 Jahren!"
Blick
Plakat-Aushang
vom 26. November 2006
"Blick" war dabei.



 
Basellandschaftliche Zeitung
vom 13. Dezember 2006
CVP-Regierungsrats-
Kandidat Peter Zwick betätigt sich vielleicht gelegentlich schon als Schieber - aber nur beim Jassen. Eine Wahlwerbung, wie sie nur an einem Dreizehnten platziert werden kann.



"Maurice Gallo tritt als EAP-Präsident zurück."
Basellandschaftliche Zeitung
vom 30. Oktober 2006
über den Rücktritt von Maurice Amiel und seinen Nachfolger Jean-Pierre Gallo als Präsident des EuroAirports
So schnell wird ein Nachfolger zum Vorgänger des Nachfolgers.



 
Licht-Installation
auf dem neu beleuchteten Basler Marktplatz
im November 2006
Definitiv ein heisser Anwärter im "Wettbewerb zur Verschönerung historischer Fassaden"!



"Michael Greilinger, stellvertretender Chefredaktor der Volksstimme, ist da eher skeptisch:" (Es folgt der O-Ton von Martin Matter, "Basler Zeitung")
Radio DRS 1
Regionaljournal Basel in einer Wahlprognose vom
26. Oktober 2006
Der typische Oberbaselbieter Michael tönt - joo drnoh - aber auch ganz schön kehlig aargauisch. Oder hat die Radio-Redaktorin eventuell die O-Töne velwechsert?



"Wahrzeichen der Herbstmesse ist erneut das Riesenrad auf dem Petersplatz."
BaZ online
im Bericht über die Eröffnung der Herbstmesse
vom 28. Oktober 2006
Das Riesenrad auf dem Petersplatz ist so hoch, dass sogar Herrn Hablützels Windrad auf dem Münsterplatz noch erkennbar ist.



"Areal Sückfärberei"
Inhaltsverzeichnis
der Basler Abstimmungsunterlagen über die Umzonung des Areals der ehemaligen Stückfärberei
"Sückfärberei" als Suchbegriff auf der offiziellen BS-Website eingegeben. Nichts gefunden. Sigg, sagg, sügg.



"Der Basler Freisinn ist eine Partei der Inhalte - nicht der Logos."
Daniel Stolz
Basler FDP-Präsident in einem Brief an die Mitglieder vom Oktober 2006
Ist das FDP-Logo "Wir Liberalen." kein Inhalt? Oder sind mit der Partei der Logos Die Liberalen gemeint? Es darf gerätselt werden.



"Wollen Sie den Grossratsbeschluss betreffend planerische Massnahmen zur Neunutzung des ehemaligen Industrieareals Stückfärberei (Hochberger-, Baden-, Neuhausstrasse) sowie betreffend Einsprachen gegen die Änderung der Zonenzuweisung und Festsetzung eines Bebauungsplans, des Wohnanteils und neuer Lärmempfindlichkeitsstufen annehmen?"
Amtliche Frage
auf dem Stimmzettel zur Abstimmung über die Umzonung des Basler "Stücki"-Areals vom 24. September 2006
Diese - politisch sicher korrekte - aber nicht zwingend bürgernahe Frage kann erst beantwortet werden, wenn die entsprechende interdisziplinäre Vernehmlassung vorläufige Schlüsse zur Meinungsbildung zulässt, sofern sich in der Zwischenzeit nicht neue Gesichtspunkte ergeben, die insbesondere bezüglich Lärmempfindlichkeitsstufen, Wohnanteil und wirkungsorientierter Verwaltungsführung eine Neubeurteilung erforderlich machen.



"In Bern haben die Jungsozialisten ihr 100-jähriges Bestehen gefeiert."
Radio DRS 1
in den 7-Uhr-Nachrichten vom 4. September 2006
Klar doch: Heutzutage strotzt auch noch vor Jugendlichkeit, wer 100 Jahre auf dem Buckel hat.



"Der Saal (der nach dem Neubau Casino-Neubau bestehen bleibt) bestand seine Feuerprobe bravourös."
"Basler Zeitung"
vom 21. August 2006
zur Saisoneröffnung im Stadtcasino.
Der Dr. Freud hätte seine Freude an dem doppelt gemoppelten "Neubau" - aus der Feder eines feurigen Befürworters.



"Stimmrechtsausweise: Amtl. tolierter Druckfehler"
OnlineReports
News-Schlagzeile
vom 25. August 2006
Finger weg von Druckfehlern. Es kommt nur noch schlimmer!



 
Lampe
im Beizen-Teil des Filmfestivals "OrangeCinema" auf dem Basler Münsterplatz im August 2006
Diese zahlreichen gierig Strom fressenden Lampen brennen seit Wochen auch tagsüber gleissend, ohne dass jemand Einspruch erhebt. Offenbar soll die gelobte Energiestadt Basel entsprechend erleuchten!



"Auslöser war ein Artikel der 'Sonntagszeitung' (SoZ) vom Januar 1977."
"Basler Zeitung"
vom 17. August 2006 zum
"Anti-Medien-Paragrafen" 293 des Strafgesetzbuches.
Verheerend, dieser "Anti-Medien-Paragraf"! Er zensuriert selbst eine "SoZ", die es 1977 noch gar nicht gab.



"Einbruchserie im Unterbasel"
Schlagzeile
über einer Meldung in
"20 Minuten" vom 11. Juli 2006
Typisch Unterbasel!



"Darf ich zahlen, wenn Sie so gut sein wollen."
Gast
in der Basler Confiserie Bachmann
am 7. August 2006
Ein schöner Satz, von dem Steuerbeamte nur träumen können.



 
Leuchtschrift
an der Confiserie Beschle
in der Basler Aeschenvorstadt
am 3. Juli 2006
Ist dem Confiseur die "Confi" ausgegangen?



"Ich werde den Match zu Hause alleine mit meiner Freundin anschauen, ihn analysieren und mir Notizen für die Trainingsarbeit mit Concordia machen."
Murat Yakin
in der "Basler Zeitung" vom 6. Juli 2006 über das Betrachten des Fussball-WM-Finals
Das Geheimnis sei gelüftet: Italien-Trainer Marcello Lippi hat vor der WM auch schon einen Concordia-Match verfolgt und sich dabei Notizen gemacht.



"Die Schweizer halten ihren Tresor da hinten dicht!"
ARD-TV-Reporter
über die Schweizer Abwehr im WM-Spiel gegen Frankreich vom 13. Juni 2006
Diese perfekte Schleichwerbung für das Bankgeheimnis gehört ausgezeichnet!



 
Werbung
im Tages-Anzeiger vom
27. Juni 2006, am Tag nach dem Ausscheiden der Schweizer Fussball-
Nationalmannschaft an der WM in Deutschland
... und wir gratulieren diesem Anzeigen-Texter.



"... und zwar nicht Endlösungen".
Manfred Messmer,
Basler Kommunikationsberater, Rat an Gigi Oeri zur FCB-Kommunikationspolitik nach dem Krawall-Match
FCB gegen FCZ
in TeleBasel vom 15. Mai 2006
Ein guter Rat an den Berater: Den Begriff "Endlösung" sollte er aus seinem Vokabular streichen. Den haben Andere vor ihm schon verwendet.



"ca. 1.60 cm gross und 50 Kg schwer"

"Der Vermisste ... konnte ... wohlbehalten betroffen werden."
Vermisstmeldungen
der Polizei Basel-Landschaft
vom 28. Mai 2006
Die Betroffenheit entbehrt bei 1,6 Zentimetern Körpergrösse nicht einer gewissen Logik. Bitte bessere Erfolgsmeldungen für Sabine Pegoraro.



 
Werbung für
die Swiss Football Card in "Facts" vom 18. Mai 2006
Fans, stürmt den Rasen!



"Galgenfrist für 'nw1'"
Schlagzeile
in der "Volksstimme"
vom 23. Mai 2006
Und bitte etwas Gnadenhumor für diese Headline.



 
"Anschlag"
vom April 2006
im Eingangsbereich der Basler Polizeizentrale "Spiegelhof", der zum amtlichen One-Stop-Shop umgebaut wird
(Leserfoto)
Wo genau wir anwenden, wenn Fragen haben wir? Insofern, dass vorschlagen wir, an neuen Kunden-Shop anbieten Rechtschreibekurse.



"Die Basler FDP hat mit ihren konstruktiven, ausgewogenen und mit Fachleuchten besprochenen Forderungen Verantwortung in einem sehr heiklen, aber auch enorm teuren Politikbereich übernommen."
Medienmitteilung
der FDP Basel-Stadt zur Sozialhilfe
vom 17. Mai 2006
Hätten die Fachleuchten doch nur auch die Links-grünen erleuchtet!



"Am 27. April 2006 wählte der Parteitag der Basler FDP ein neues Team in die Geschäftsleitung."
Daniel Stolz
Basler FDP-Präsident,
im "Baslerstab"
vom 21. April 2006
Der Beweis: Die junge FDP-Generation ist schneller als real time.



"Der Lenker, ein ..-jähriger Schweizer wurde einem Alkoholtest unterzogen, welcher einen Wert von 2.2 Promille ergab. Einen Führerausweis konnte er nicht vorweisen, da ihm dieser bereits vor .. Monaten entzogen worden war."
Medienbulletin
der Kantonspolizei Basel-Stadt
vom 23. April 2006
Herrn .. von der Basler Polizei danken wir ganz .. und wünschen ihm ein .. Wochenende.



"Morsche Riesen-Pappel zertrümmelte Personenwagen"
Schlagzeile
auf OnlineReports
vom 10. April 2006
Dem nicht ganz unbekannten "Früh-Rentner" (Selbstdeklaration), der uns auf den Vertipper aufmerksam machte, sei bestens gedankt. "Trümmlig" war wohl für einen Moment der Headline-Drechsler.



"Immer mehr Touris fliegen auf Basel"
Schlagzeile
im "Baslerstab"
vom 20. April 2006
Richtig, sie sind auf den Münsterturm-Spitzen zu bewundern.



"Haben Sie kein Velo?"
Eugen Fischer,
Basler Appellationsgerichtspräsident, in der Gerichtsverhandlung über den autofreien Münsterplatz vom 17. März 2006 an den Rekurrenten und "Kunsthalle"-Wirt Peter Wyss
Berechtigte Frage, die noch etwas grundsätzlicher gestellt werden könnte: Weshalb fahren Sie morgens jeweils mit Ihrem silbergrauen VW zur nahe gelegenen Hauptpost und gehen nicht zu Fuss?



"Beat that fucking Boro"
Riesen-Transparent
im St. Jakobs-Park beim Uefa-Cup-Spiel FC Basel gegen Middlesbrough
vom 30. März 2006
Exzellent-effiziente Anti-Basel-
Tourismus-Werbung.



Begrüssung: Daniel Stolz
Gespräch: Regierungsrat Jörg Schild, Kandidat Hanspeter Goss
FDP Basel-Stadt
am 8. März 2006 in einer Einladung zu einem Mediengespräch
Ein Vertipper ist bei "Goss" schwerlich zu vermuten. Das "a" ist ziemlich weit vom "o" entfernt. Wird hier eventuell einer neuer FDP-Überraschungskandidat präsentiert?



Kucmanovic "stieg am Fünfmeterraum hoch und wuchtete den Ball mit der Stirn unter die Querlatte". (1)

Kucmanovic nutzte eine Delgado-Flanke "fast ein bisschen frech mit dem Hinterkopf zum 2:0". (2)
Basler Zeitung (1) und Regionaljournal (2)
im Match-Bericht vom
10. März 2006 über das Spiel
FC Basel-Racing Strasbourg
vom 9. März 2006
Wir wünschen dem Jung-Kicker, dass er die Stirn nicht am Hinterkopf hat, und den Berichterstattern ein scharfes Auge - ob es sich unter der Stirn oder am Hinterkopf befindet.



"Keine Suchtvögel" seien in der Schweiz angesteckt.
Schweizer Radio DRS2,
Nachrichten von 6.30 Uhr
am 28. Februar 2006
Wahrlich, bei so viel Gerede um die Geflügelgrippe kann jeder Zuchtvogel eine Sucht für Virus H5N1 entwickeln.



"Diese Wahlempfehlung drückt aus, dass wir den Mut und das Resultat von Agatha Wirth bewundern und nicht damit einverstanden sind, dass der Sitz im Regierungsrat kampflos der SP überlassen wird."
Neue PdA Basel
in einer Medienmitteilung vom 1. März 2006 über den zweiten Wahlgang der Basler Regierungsrats-Ersatzwahl. Die FDP erhebt Anspruch auf den Sitz.
Den Klassenfeind gilt es zu bekämpfen - und wenn's die SP ist, die zur Wahl gar nicht antritt.



 
Migros-Plakat
Denner-Filiale Burgfelderplatz, Basel, Januar 2006
Am besten, liebe Migros, wechseln Sie erst mal Ihren Werbetexter aus.



 
Staatskalender
Basel-Stadt

digitale Ausgabe,
24. Februar 2006

Frau Lussana?



"Ich will der alte Streller werden."
Marco Streller
24-jährig, Schweizer Fussballer in Deutschland, in einem Interview mit der Mittelland-Zeitung vom 12. Januar 2006
So schnelllebig ist der Fussball heute, dass sich schon Juvenile als Senioren fühlen.



"Der Basler Verkehrspsychologe Eugen Locher (75) untersucht Fahrerflüchtige ..."
Basler Zeitung
vom 21. Januar 2006
zum Thema
"Fahrerflucht nimmt zu"
Eugen Lochers achtungsgebietendes Alter haut jeden Steuerrad-Rowdy um: Der Psychologe sieht 20 Jahre jünger aus – und ist es auch.



"Auf Grund der ersten spurenkundlichen Erkenntnisse der Kriminaltechnik dürfte der Schwellbrand durch eine Spotlampe ausgelöst worden sein."
BL-Polizeimeldung
vom 2. Januar 2006
Wem die Schwelle brennt, braucht für die Spottlampe nicht zu sorgen.



"Neujahrs-Apréro der Wirtschaftskammer Baselland"
OnlineReports
Schlagzeile vom 5. Januar 2006
Hat vielleicht der Schlagzeilen-Drechsler vorher zuviel Apéro gehabt, dass er danach einen Apréro brauchte?



"Verwaltungsrat und Aktionäre nehmen Kenntnis vom Wunsch von Prof. Dr. Fritz Schuhmacher, sich aus dem Verwaltungsrat der National-Zeitung und Basler Nachrichten AG zurückzuziehen und sich künftig vermehrt seiner universitären Lehrtätigkeit zu widmen, und danken ihm."
Matthias Hagemann
Verwaltungsratspräsident der "National-Zeitung und Basler Nachrichten AG", in der Verabschiedung Schuhmachers in der "Basler Zeitung"
vom 25. November 2005
Was da als "Wunsch" in die Annalen eingeht, war wohl eher der Formulierungs-Wunsch des Verabschiedeten. In Wahrheit verhielt es sich genau umgekehrt: Es war der Wunsch des Verwaltungsrates, künftig ohne den Verabschiedeten zu tagen. So dürfte Schuhmachers Rückzug denn auch im Dank miteinbezogen sein.



"In der Erziehung bei den Degens ist einiges verpasst worden."
Christian Gross
FCB-Trainer, in einem Interview mit der "Basler Zeitung"
vom 20. Dezember 2005
über die Fussball-Zwillinge David und Philipp Degen.
Ein psychoanalytischer Schuss ins Lattenkreuz und zwei Lampenberger Fans mehr für den Coach.



"Antidepressiva können Depressionen verursachen"
pressetext.ch
Schlagzeile
vom 9. November 2005
Also sind Depressionen ohne Antidepressiva billiger, würde Adam Riese meinen.



"Ich hoffe, man sieht meiner Körperhaltung an, dass ich rundum zufrieden bin."
Jörg Schild,
Basler Polizeidirektor, nach seiner Wahl zum Präsidenten von Swiss Olympic
an einer Medienkonferenz
vom 7. November 2005



"Die Junge SVP Schweiz ist empört über den heutigen Entscheid des Bundesrates, den Rückzug des EU-Beitrittsgesuches nun doch in die Wege zu leiten."
Junge SVP Schweiz
in einer Pressemitteilung
vom 26. Oktober 2005
Dreimal lesen und staunen.



"Peter Malama und Aaskia Frei zur Kandidatur bereit"
OnlineReports
Schlagzeile
vom 7. November 2005
Kein Freudscher, sondern Folge der Tatsache, dass "A" und "S" auf der Tastatur enge Nachbarn sind. Dem Vertipper eins auf die Finger!



"Roland Laube ist Landrat."
links.ch
SP-Organ vom Oktober 2005
Wenn die linke Hand nicht weiss, was die Linke tut: Roland Laube war Landrat.



"Nach einem Giftgansangriff durch Saddam Husseins Truppen ..."
Amnesty International
in einer Presseunterlage
über die Menschenrechtlerin
Mina Ahadi vom Oktober 2005
Ein neuer Beweis für George W. Bush: Auch die Vogelgrippe stammt aus Saddams Waffenkammer.



"Von: a.fetz@bluewin.ch
Betreff: Erfolgreiches Lobbying von Ständerätin Fetz zur Spitzenmedizin"
E-Mail
der Basler Ständerätin Anita Fetz an die Medien
vom 5. Oktober 2005
Von: redaktion@onlinere-
ports.ch
Betreff: Erfolgreiches Ego-Marketing, Wiederaufbau.



"Die weisse Massai"
Titel
für Film und Buch des Bestsellers der Schweizerin Corinne Hofmann, die sich mit einem ostafrikanischen Nomaden verheiratet hatte
Wen kümmert es schon, dass es sich beim "Massai" in Tat und Wahrheit um einen Mann des Samburu-Volks handelt? Afrika ist weit weg, die Massais sind bekannter – und lassen den Rubel runder rollen.



"In der Tat hat der Jura der Chemie einen Fragekatalog geschickt ..."
Basler Zeitung
vom 30. September über den Streit um die Chemiedeponie Bonfol
Doch das Antwortformular schickte die Pharma an die Alpen.



"Diese S3 fährt weiter nach Olten Olten."
Automatische Ansage
im SBB-Regionalzug vor der Haltestelle Gelterkinden
Richtig gehört: Olten Olten, nicht Walenstadt Walenstadt.



"Heute nahm der Bus-Transfer zwischen Zurück und dem Basler EuroAirport seinen Betrieb auf."
OnlineReports
im Newsletter vom
28. September 2005
"Ich bin noch unschlüssig, ob ich jetzt zurück geblieben bin oder heute Abend wieder ins Baselbiet zürich fahren werde?", schrieb Leser M. K. umgehend. Er hat recht: Wir nehmen den Tippfehler sofort Zürich.



"Bringen Ihre Sicherheitsmassnahmen auch die Abluftreinigung?"
Basler Zeitung
vom 30. September über den Streit um die Chemiedeponie Bonfol
Nein, die Abluftreinigung wird von den Sparmassnahmen gebracht.



 
Peter A. Zahn, liberaler Basler Politiker und neuer Bürgergemeinderat,
am 16. September 2005,
auf dem Münsterplatz
Auf dem Weg zur nächsten Sitzung? Denkste! Mit seinem Aston Martin (schönes Tönchen) am Start zur Drei-Tage-Tour des ACS ("Classic Car Challenge") über den Klausenpass.



 
Schaufenster
entdeckt beim Brausebad in Basel im September 2005
Möchten Sie Ihr Haus auflösen oder steht Ihnen eines im Weg? Kein Problem, Anruf genügt.


"Nach einer Führungskrise musste küzlich ein neuer Vorstand gewählt werden."
Baslerstab
vom 12. September 2005
in einem Bericht über die Basler Markthändler
Bei der küzlichen Führungskrise scheint auch ein "r" auf der Strecke geblieben zu sein.



"Pikant: Meinrad Ballmer von der SonntagsZeitung, die Schuhmacher in ein schiefes Licht setzt, ist der Sohn von Adrian Ballmer, dem Baselbieter Finanzdirektor."
Beat Alder
in der "Stadt-Zytig"
vom 16. September 2005
Pikant: Beat Alder ist nicht der Sohn seines Bruders. Aber Meinrad Ballmer der Bruder von Adrian.



"Muttenz: Lastwagen nach Verkehrsunfall im Schänzlitunnel geflüchtet"
Polizei Basel-Landschaft
in einem Communiqué vom
29. August 2005
Vielleicht hatte dem Lastwagen ein Verkehrsteiler mit Gewalt gedroht, so dass ich auch geflüchtet wäre, wäre ich ein Lastwagen gewesen. Zudem: Bei so unberechenbaren Ereignissen wie flüchtenden Lastwagen wäre wieder einmal eine polizeiliche Informationssperre angebracht.



"Die Gegner der deutschen Zollfreistrasse bei Basel schöpfen neue Hoffnung."

"Ändern könnte sich dies allenfalls, wenn das Basler Stimmvolk nächstes Jahr die Wiesen-Initiative annehmen sollte."
SonntagsZeitung
vom 4. September 2005
Der Raum Basel ist für Zürcher Medien seit Menschengedenken ein Vermutungsgebiet. Nachdem kürzlich aus Bubendorf Bubikon gemacht wurde, darf nicht verwundern, wenn die Zürcher Zentral-Journalisten die schweizerische Zollfreistrasse kurzerhand nach Deutschland transferieren und den Fluss Wiese mit der grünen Gras-Wiese verwechseln.



"Nicht nur in Basel-Stadt, auch an andern Orten, wie etwa in Bubikon BL, schwelen Konflikte ums Kirchenasyl für sich illegal aufhaltende Ausländer."
SonntagsZeitung
vom 21. August 2005
Spätestens hier, wo der Zürcher Kommentator das zürcherische Bubikon ins Baselbiet verpflanzt, aber Bubendorf meint, hören wir auf zu lesen. Sie lernen es doch nie, diese Bubikoner.



"Fördern und fordern lautet die Devise - ganz nach dem Entwurf des wegweisenden Integrationsgesetzes der beiden Basel."
Aargauer Zeitung
vom 20. August 2005
Thomas Kessler, sofort Gegendarstellung verlangen: Das Integrationsgesetz ist nicht wegweisend, sondern Weg weisend!

"Drei Atombomben".
Schweizer Radio DRS
in den 8-Uhr-Nachrichten vom 17. August 2005 über drei Autobomben, die in Bagdad explodiert sind
Ob sich der Nachrichtensprecher die Warnung von Prof. Christian Scherrer auf OnlineReports zu fest verinnerlicht hat, wonach heute mehr denn je mit dem Einsatz einer A-Bombe gerechnet werden müsse? Natürlich korrigierte der Sprecher umgehend: "Autobomben, Autobomben". Gut gemacht, Kollega! Denn damals in den achtziger Jahren, im "Radio Basilisk", liess eine Sprecherin eine verbal zur A-Bombe umfunktionierte Autobombe in Beiruth explodieren – aber ohne Berichtigung.



"Precious Woods ist ein Wirtschaftsunternehmen, das einen Beitrag zur Entwaldung im Tropengürtel leistet."
Basler Zeitung
vom 18. August 2005,
in einem Zitat von Precious Woods-Präsident Andres Gut
Dieses offenherzige Bekenntnis im Bericht "Aus Regenwäldern Gewinn schlagen" wird alle Waldschützer freuen, die dem (von der Bâloise Holding und Roche-Pensionskasse II mitfinanzierten) Holzkonzern schon lange vorwerfen, er sei viel zu diskret beim Abholzen der Urwälder und dem Anpflanzen von vielen hundert Jahren alten Bäumen. Oder haben wir da vor lauter Leere den Wald nicht mehr gesehen?



"Statt auf Sicherheit bedacht, wurde eine Luxusvariante mit »Sichtschutz der Intimsphäre der Delinquenten« kreiert, die es ermöglicht – wie in den Bananenrepubliken anzutreffenden Lehmhäusern - mit Essbesteck Löcher in die Mauern zu buddeln."
Kurt Bachmann
Basler SVP-Grossrat, in der Sitzung vom 30. Juni zum GPK-Bericht über Sicherheitsmängel am Untersuchungsgefängnis Waaghof
Lehmhäuser als Inbegriff einer "Bananenrepublik"? Ein einfaches Rugo als Logo für Korruption und Misswirtschaft? Herr Bachmann, bei allem Respekt vor ihrer plakativen Sprache: Nehmen Sie diese Äusserung mit dem Ausdruck des Bedauerns zurück!



"Auf einem Misthaufen kann auch mal eine Orchidee blühen. Und so einen riesigen Misthaufen wie das Internet hat es überhaupt noch nie gegeben, das ist ja ein Mount Everest aus Mist."
Hans Magnus Enzensberger
in "Das Magazin" 30/2005
Ganz unrecht hat der grosse Hans Magnus ja nicht. Aber so, wie wir Mistkäfer das sehen, gibt es kein Leben ohne Mist. Und ist dieser als duftender Gegensatz nicht der unerlässliche Nährstoff für jede wirklich magnifike Erkenntnis, Hans Magnus Maximus?


"Derweil verteidigt Hans Rudolf Gysin, Präsident der Wirtschaftskammer Baselland, das Verhalten des beteiligten Gewerbes: Dass Rechungen am Jahresende mal etwas früher oder später verschickt werden, komme öfters vor. Hier werde viel Wind um nichts gemacht, findet der FDP-Ständerat."
Basler Zeitung
vom 13. Juni 2005
Gysin maximus! Eine etwas gar früh verschickte Erfolgs-Rechnung: Schon vor der Nomination gewählt.



"Swiss Kisses - Die grössten Schweizer Kirchen."
Basler Zeitung
vom 21. Juni 2005
in einem Bericht über die grössten Schweizer Kirschen
Wie paradiesisch, wenn grosse Kirchen zu Kisses mutierten. Dann könnte Franz Sabo auf Ratzingers Stuhl Platz nehmen - und knackige Kirschen essen.



"Zweifaches NEIN der Stimmbevölkerung bedauerlich. Die JSVP Basel-Stadt nimmt das doppelte NEIN der Basler und Schweizer Stimmbevölkerung zu Schengen/Dublin und dem Partnerschaftsgesetz zur Kenntnis und anerkennt den demokratischen Entscheid."
Junge SVP Basel-Stadt
in einem Communiqué
vom 6. Juni 2005
Hat sich die Junge Basler SVP klammheimlich zum progessiven europafreundlichen Flügel entwickelt oder verunmöglichte dem Autoren ein innerlicher Zwang die Formulierung der Buchstaben "J" und "A", weil es diese, zu einem JA zusammen gefügt, einfach nicht geben darf?



"Das beissfreudige Insekt flog mitten in einer Unterredung ins Oval Office. Die bei dem Gespräch anwesende US-Aussenministerin Condoleezza Rice und ihr türkischer Amtskollege Abdullah Gül setzten dem Insekt mit ihren Notizblöcken nach; Gül habe die Stechfliege schliesslich erledigt."
Basler Zeitung
vom 10. Juni 2005
Kein Zweifel: Die Bremse war eine genmanipulierte Entwicklung aus einem Labor Osamas: Eine "Rossbräme", die sticht und beisst – perfider gehts nimmer!



"Technisch jedenfalls ist er voll auf der Höhe."
Basler Zeitung
vom 26. April 2005 über den neuen Toyota Aygo (Dieselausführung ohne Partikelfilter)
Das ist noch ein aufrechter Autojournalist, der einen technologischen Diesel-Oldtimer ohne Partikelfilter als "technisch ausgewachsenes" Auto feiert.



"Das Partnerschaftsgesetz ist für die Minderheit der Lesben und Schulen ein äusserst wichtige Vorlage."
Daniel Stolz
Basler FDP-Fraktionschef,
am 5. Mai 2005 in einer Einladung zu einer Medienkonferenz
Dieser Tippfehler hätte auf OnlineReports stehen können, allenfalls in einer andern Variation: "Die Wespen und Schwulen".



Alte Garderobe,
Sportanlage Schützenmatte Basel
am 2. April 2005
Erstens: Honi soit qui mal y pense! Zweitens: Verachtet sei, wer Arges dabei denkt.



"Die Baselbieter Regierung zeigt sich jetzt auch befremdet darüber, wie stur die Sturheit der Schweizerischen Steuerkonferenz an der raschen Einführung des neuen Lohnausweises festhalten will."
OnlineReports
im Newsletter
vom 19. April 2005
Dass sich die Sturheit der Steuerkonferenz verselbstständigt und Terminpolitik macht, steht uns wahrscheinlich erst noch bevor.



"Baselword"
OnlineReports
am 31. März 2005 im Beitrag über die Eröffnung der "Baselworld"
Stimmt in doppelter Hinsicht nicht: Weder heisst die Messe so, noch wurde der Text in "Word" geschrieben. Für's Erste etwas Nachschub der Mangelware: llllllllllllllll.



Kalenderspruch,
entdeckt am 1. April 2005
Der erste OnlineReports-Autor auf dem Kalender. Gratulation, lieber Aurel! Und erst noch über Balzac.



"Die Basler Fluggesellschaft Swiss wird womöglich durch die deutsche Lufthansa übernommen."
Radio Regenbogen,
in einer
Morgen-Nachrichtensendung
am 14. März 2005
Alles halb so schlimm! Hauptsache, uns Baslern schallt nicht einmal etwas über die "Schweizer Fasnacht" an die Lauscher.



"Der oder die Täter konnten bis heute allerdings noch nicht gefasst werden."
Polizei Basel-Landschaft
in einer Medienmitteilung von 23. März 2005 über Marder, die in Füllinsdorf nachweislich 16 Vorderpneus von Personenwagen anbissen
Es wird bestimmt ein "entsprechendes Strafverfahren" des "zuständigen Statthalteramtes" absetzen. Eindeutig ein Fall für die Fahndungs-Abteilung Opferstock-Marder.



"Das schwierige Leben nach einem Suizid"
Headline auf BaZ online
am 24. Februar 2005
Wenn's nach dem Suizid noch schwieriger wird, lassen wir diesen doch lieber bleiben.



Entdeckt am 9. März 2005 am Oberen Rheinweg in Basel
Mmmhhh, riecht doch immer wieder so heimelig und erinnert an den Skilagerhütten-Groove von damals.



Medienmitteilungen auf der Website der SVP Basel-Stadt am 12. Februar 2005
Was will uns die Partei mit dieser Datierung sagen? Der Zeit voraus? In einem anderen Sonnensystem? Hoffnung auf einen Schengen-Beitritt nicht vor 35. Februar 3002?



Weihnachtsbeleuchtung
am Basler Centralbahnplatz
am 18. Februar 2005
Nur noch neuneinhalb Monate bis Anfang Dezember. Da lassen wir die filigrane Beleuchtung doch am besten gleich hängen.



"Die Menschen möchten rasch beerdigt werden."
Hannes Heinimann,
Leiter Katastrophenhilfe SRK, im "Zischtigsclub" von SF DRS vom 28. Dezember über die Tsunami-Opfer in Südasien
Katastrophenhelfer Heinimann meinte natürlich die toten Menschen. Dass diese noch etwas "möchten", tönt zunächst falsch. Wer aber beweist uns das Gegenteil?



"Zur Betreibung der Anlage werden etwa 150 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen."
Hoffmann-La Roche
in einer Medienmitteilung von 30. Dezember 2004 zur Grundsteinlegung des neuen Biotech-Zentrums von Roche Basel
Betreibungs-Beamte?



Frühere "Gelesen ... und dabei gedacht"



www.onlinereports.ch
© Copyright by Peter Knechtli und den Autorinnen und Autoren.
Alle Rechte vorbehalten.
Nachdruck und Veröffentlichungen jeder Art nur gegen Honorar
und mit schriftlichem Einverständnis der Redaktion von OnlineReports.ch.

Design by comea